Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Erstmals wieder private Tageszeitungen in Myanmar


Myanmar

Erstmals wieder private Tageszeitungen in Myanmar

Erstmals seit fast fünfzig Jahren sind in Myanmar, dem früheren Birma, an diesem Montag wieder private Tageszeitungen erschienen. Die Menschen konnten an den Kiosken zwischen vier neuen Blättern wählen. Die zivile Nachfolgeregierung der Militärjunta hat Lizenzen für Tageszeitungen gegeben, seit heute sind sie wirksam. Eine davon ist die “Golden Fresh Land”.

Ihr 81-jähriger Chefredakteur Khin Maung Lay sagt, seine Lizenz laufe am 30. Juni aus, dann müsse er eine Verlängerung beantragen. Das sei keine Pressefreiheit und er könne sich nicht vorstellen, dass der Präsident das so wolle.

Der Staat hatte fast ein halbes Jahrhundert ein Monopol auf Tageszeitungen in Myanmar, private Verlage durften nur zensierte Wochenzeitungen herausbringen.

Die neuen Blätter berichteten am Montag auf ihren Titelseiten unter anderem über die blutigen Zusammenstöße zwischen Buddhisten und Muslimen im Land. Unter den Publikationen sind auch Zeitungen der Regierungspartei und der Opposition.