Eilmeldung

Eilmeldung

Die Sowjetunion lebt! - In Spielautomaten

Sie lesen gerade:

Die Sowjetunion lebt! - In Spielautomaten

Schriftgrösse Aa Aa

Seit 2007 gibt es das Museum für sowjetische Spielautomaten in Moskau. Eigentlich wollten die Gründer nur mit den alten Maschinen aus ihrer Kindheit spielen, doch dann wollten immer mehr mitspielen. Maxim Pingin und seine Freunde machten aus ihrer Leidenschaft ein Geschäft: “Wir verbinden keine Epochen, wir wollen nicht über Politik, über die Sowjetunion sprechen, wir haben keine Flaggen, keine Pioniere, wir wollen nur die Maschinen so zeigen, wie sie früher waren”, sagt Museumsgründer Maxim Pingin.

Die Automaten funktionieren nur mit 15-Kopeken-Stücke aus der Sowjetzeit. Bei vielen Besuchern werden Erinnerungen wach: “Das ist so wie in Sowjetzeiten. Die alten Münzen, das 15-Kopeken-Stück. Das ist unsere Kindheit”, schwärmt Artur.

Mehr als 150 Spielautomaten haben die Betreiber bereits zusammengetragen. Immer wieder finden sie in Parks kaputte Automaten, die sie dann restaurieren. Der Nachschub geht ihnen bislang nicht aus.

Link:
Музей советских игровых автоматов
Museum der sowjetischen Arcade-Maschinen (russisch/englisch/deutsch/spanisch/polnisch)
http://www.15kop.ru/de/