Eilmeldung

Eilmeldung

Frankreich: Ex-Haushaltsminister gibt Auslands-Konto zu

Sie lesen gerade:

Frankreich: Ex-Haushaltsminister gibt Auslands-Konto zu

Schriftgrösse Aa Aa

Ein neuer Skandal erschüttert Frankreich. Der vor zwei Wochen zurückgetretene französische Haushaltsminister Jérôme Cahuzac hat den Besitz eines Auslands-Kontos zugegeben. Der 60-Jährige hatte das bislang bestritten.

Jetzt droht ihm ein Prozess wegen Geldwäsche im Zusammenhang mit Steuerhinterziehung. Sein Anwalt erklärte, sein Mandant habe das Konto seit mehr als zehn Jahren nicht mehr benutzt. Ironie der Geschichte: Der Sozialist war ursprünglich damit beauftragt worden, Steuerhinterziehung zu bekämpfen.

Die französische Webseite Mediapart hatte den Skandal ins Rollen gebracht. Im Dezember warf sie Cahuzac vor, ein Schwarzgeldkonto in der Schweiz gehabt zu haben, bevor er sein Vermögen auf ein Konto in Singapur überwies. Der Politiker reichte daraufhin eine Klage gegen Mediapart ein, wegen übler Nachrede.