Eilmeldung

Eilmeldung

Jungs und Mädchen sind zu trennen

Sie lesen gerade:

Jungs und Mädchen sind zu trennen

Schriftgrösse Aa Aa

Im Gazastreifen hat die Hamas angekündigt, Mädchen und Jungen ab einem Alter von neun Jahren an Schulen künftig trennen zu wollen.

Der Beschluss, so das Bildungsministerium, soll auch die Lehrer betreffen, sodass männliche Lehrer keine Mädchen mehr unterrichten dürfen und Frauen keine männlichen Schüler.

Waleed Mezher, Bildungsministerium des Gazastreifens sagt dazu:“Wir haben zahlreiche Workshops und Konferenzen mit Pädagogen abgehalten und alle haben uns empfohlen, Jungs und Mädchen ab neun Jahre voneinander zu trennen.”

Besonders Frauenrechtsorganisationen sehen die neue Anordnung kritisch. Sie interpretieren den Schritt als Maßnahme islamistische Vorstellungen an öffentlichen Schulen durchzusetzen. So meint
Zeinab al Ghoneimi (Gaza Aktivisten für Frauenrechte):“Die andauernde Trennung der Geschlechter soll doch hier nur erfolgen, um die Gesellschaft zu islamisieren. Ganz so wie es das Ministerium und der Gesetzgeber angekündigt haben.”

Relevant ist die Entscheidung nicht nur für muslimische Schulen, sondern auch für christliche bzw. internationale Schulen, die im Gazastreifen von den Vereinten Nationen unterhalten werden.