Eilmeldung

Eilmeldung

Spannungen zwischen Nord- und Südkorea werden weiter angeheizt

Sie lesen gerade:

Spannungen zwischen Nord- und Südkorea werden weiter angeheizt

Schriftgrösse Aa Aa

Im Konflikt zwischen Nord- und Südkorea schenken sich beide Seiten nichts: Jetzt haben auch die USA als Verbündeter des Südens neben modernsten Kampfflugzeugen wie der F-22 noch einen Zerstörer in die Region beordert, der Raketen trägt und auch Raketen abwehren kann.

Dabei geben sich die USA zuversichtlich, dass an Nordkoreas Drohungen in Wahrheit nicht viel dran ist. Ein Regierungssprecher sagt, trotz der Rhetorik gebe es dort keine großangelegten Mobilisierungen oder Verlegungen von Truppen.

Die Staatspräsidentin des Südens wies ihre Armee an, auf militärische Provokationen des Nordens sofort zu reagieren, ohne Rücksicht auf politische Abwägungen. Südkorea hält zur Zeit wie jedes Jahr Militärübungen mit den USA ab. Der Norden hat das zum Anlass für markige Drohungen genommen.

Außerdem kündigte er den Waffenstillstand zwischen beiden Ländern auf, der seit dem Koreakrieg vor sechzig Jahren gilt. Einen Friedensvertrag hat es nie gegeben.