Eilmeldung

Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Kleine französische Songs von Carla Bruni


Kultur

Kleine französische Songs von Carla Bruni

Nun darf sie wieder singen, Carla Bruni, die ehemalige französische First Lady. Über Raymond, die Atombombe und andere Männer aus ihrem Leben, “Little French Songs” heißt das neue Album. Als Gattin des früheren Präsidenten Nicolas Sarkozy war sie fünf Jahre lang auf protokollarische Funktionen reduziert. Seit der Abwahl ihres Mannes arbeitet sie mit Hochdruck am musikalischen Comeback. Der Übergang vom Elyséepalast ins Studio verlief reibungslos, quasi im Takt. Carla, die Sängerin hat viel geübt, um ihr etwas knappes Stimmvolumen zu verdichten. “Ich habe an meiner Stimme gearbeitet, um meine Technik zu verbessern und mir mehr Sicherheit zu geben. Als ich anfing mit dem Singen, hatte ich Angst, dass die Leute am Lautsprecherhebel drehen und sich fragen: Wo ist die Stimme?”

Nicht nur die Stimme zählt, auch der Text. Und da darf man bei der Bruni zwischen den Zeilen lesen. Ihr Song “Mon Raymond” über einen scharfen Piraten mit Krawatte handelt in Wirklichkeit von Nicolas, dem Göttergatten.“Ich habe aus verschiedenen Gründen den Vornamen geändert. Erstens, weil ich ihn witzig fand, außerdem mag ich den Namen Raymond wirklich sehr. Und dann gibt es bereits von Sylvie Vartan einen wunderschönen Song namens Nicolas. Das geht nicht zweimal!”

Spekuliert wurde in Frankreich über den Song “Le Pinguin”. Womöglich eine Anspielung an den sozialistischen Präsidenten Hollande, der seinen Vorgänger nach der Amtsübergabe nicht bis zur Limousine geleitete?

“Der Pinguin ist ganz allgemeiner Song über mangelnde Höflichkeit und ungehobeltes Benehmen”, sagt Bruni, “All diese doch recht unschönen und unnötigen Verhaltensweisen.”

Vorsicht ist geboten bei Fragen über das aktuelle Justizverfahren gegen ihren Mann Nicolas. Da zeigt die Bruni ihre Krallen. “Ich unterbreche Sie sofort! Mein Mann hat gesagt, was er zu sagen hatte. Alle weiteren Fragen, direkt an ihn. Ich habe nichts hinzuzufügen. Merci beaucoup!”

Antworten finden sich womöglich zwischen den Zeilen der kleinen französischen Songs. Ab sofort in den Verkaufsregalen.

Auswahl der Redaktion

Nächster Artikel
Wagners "Parsifal" an der Met: Jonas Kaufmann als "reiner Held"

musica

Wagners "Parsifal" an der Met: Jonas Kaufmann als "reiner Held"