Eilmeldung

Eilmeldung

Wahlkampf in Venezuela: Hugo Chávez erscheint als Vögelchen

Sie lesen gerade:

Wahlkampf in Venezuela: Hugo Chávez erscheint als Vögelchen

Schriftgrösse Aa Aa

In Venezuela hat der Wahlkampf für die Präsidentschaftswahl offiziell begonnen. Interimspräsident Nicolás Maduro vermeldete bei seiner Auftaktveranstaltung im Innenhof des Geburtshauses von Hugo Chávez in Sabaneta im Bundesstaat Barinas, dass ihm der vor vier Wochen verstorbene Präsident in einer Kapelle erschienen sei: “Ein kleines Vögelchen blickte mich an und begann zu zwitschern. Ich zwitscherte ihm ebenfalls zu. Das Vögelchen begann zu fliegen, drehte eine Runde und flog weg und ich spürte den Geist des Comandante Hugo Chávez für diesen Kampf der heute beginnt und für den Sieg am 14. April”, rief Maduro der Menge zu.

Maduros stärkster Gegenkandidat, der Gouverneur des Bundesstaates Miranda, Henrique Capriles, warf Maduro eine Lügenkampagne vor: “Heute beginnt unser Kreuzzug. Er dauert nur 10 Tage, nicht länger, aber, meine Brüder, wir werden sehen, was es heißt nur 10 zu kämpfen. Wir haben keine Mittel, aber wir haben die Hoffnung eines Volkes, das nach vorne gelangen will”, rief Capriles bei einer Kundgebung in Maturín im Bundesstaat Monagas seinen Anhängern zu.

Maduro liegt in den Umfragen zehn Prozentpunkte vor Capriles. Bei der Wahl im Oktober 2012 hatte Chávez Capriles mit fast elf Prozentpunkten Vorsprung geschlagen. Chávez erlag am 5. März einem Krebsleiden. Er hatte Venezuela seit 1999 regiert.

Weiterführende Links:

- Parteienbündnis für Nicolás Maduro (spanisch)

- Partido Socialista Unido de Venezuela (PSUV) (spanisch)

- Parteienbündnis für Henrique Capriles (spanisch)

- Primero Justicia (spanisch)

- Consejo Nacional Electoral (Nationaler Wahlausschuß) (spanisch)

-Video: Die Himmelfahrt des Hugo Chávez (YouTube)