Eilmeldung

Eilmeldung

Ausschreitungen in Nahost: 17-jährige Palästinenser von israelischen Soldaten erschossen

Sie lesen gerade:

Ausschreitungen in Nahost: 17-jährige Palästinenser von israelischen Soldaten erschossen

Schriftgrösse Aa Aa

Die Gewalt im Nahen Osten hat weitere Todesopfer gefordert. Im Westjordanland haben israelische Soldaten zwei jugendliche Palästinenser erschossen. Augenzeugenberichten zufolge hatten die Soldaten am späten Mittwochabend zur ihren Waffen gegriffen, als die Jugendlichen sie an einem Kontrollposten in der Nähe der Stadt Tulkarem mit Steinen bewarfen. Mindestens ein weiterer Palästinenser wurde verletzt. Auslöser für die erneuten Spannungen im Westjordanland und in Gaza war der Krebs-Tod eines palästinensischen Häftlings, der eine lebenslange Haftstrafe in Israel verbüßte. Der 64-jährige war am Dienstag gestorben. Die Palästinenser werfen den Israelis vor, den Häftling nicht hinreichend medizinisch versorgt zu haben. Eine Welle des Protests und der Gewalt ist die Folge. Hunderte palästinische Häftlinge haben einen dreitätigen Hungerstreik angekündigt. Im Süden Israels schlug am
Donnerstag wieder eine Granate ein, die aus dem Gazastreifen abgefeuert wurde.