Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Pjöngjang droht mit Atomschlag - Großbritannien rüstet nach


Nordkorea

Pjöngjang droht mit Atomschlag - Großbritannien rüstet nach

Premierminister David Cameron hat sich für eine Modernisierung der britischen Trident-Atom-U-boote ausgesprochen. Angesichts der von Nordkorea ausgehenden Bedrohung, wäre es “töricht” Großbritannien “schutzlos nuklearen Bedrohungen auszusetzen”. Die Modernisierung der für den Kalten Krieg entwickelten U-Boot-Atom-Flotte ist in Großbritannien umstritten, Camerons Koalitionspartner lehnt sie ab.

Nordkorea drohte den USA offiziell mit einem Atomangriff. Man habe militärische “Operationen ohne jede Rücksicht” bewilligt, hieß es in einer an das Weiße Haus und das Pentagon gerichteten Erklärung der Militärführung.

US-Verteidigungsminister Chuck Hagel sprach von einer “ernst zu nehmenden Bedrohung”:

“Zum einen heizen sie ihre gefährliche Rhetorik an, zum anderen stellen einige ihrer Aktionen in den vergangenen Wochen eine reale, drohende Gefahr dar”, sagte Hagel.

Nach Ansicht von Experten ist Nordkorea nicht in der Lage, das amerikanische Festland mit Langstreckenraketen anzugreifen; zu einem Angriff mit Mittelstreckenraketen auf die US-Stützpunkte in Südkorea oder Japan sei Pjöngjang aber vermutlich in der Lage.

Wie aus amerikanischen und südkoreanischen Geheimdienstkreisen verlautet, hat Nordkorea eine Mittelstreckenrakete vom Typ “Musudan” an die Ostküste verlegt.