Eilmeldung

Eilmeldung

Hewlett-Packard: Topmanager zieht den Stecker

Sie lesen gerade:

Hewlett-Packard: Topmanager zieht den Stecker

Schriftgrösse Aa Aa

Der Verwaltungsratschef des US-Computerbauers Hewlett-Packard (HP) Ray Lane tritt zurück “um nicht vom laufenden Umbau bei HP abzulenken”.

HP hatte 2011 das Software-Haus Autonomy für 8,5 Milliarden Euro gekauft und musste später mehr als 80 Prozent abschreiben.

Investoren werfen HP vor, keine ordentliche Buchprüfung vorgenommen zu haben.

Auf der Hauptversammlung waren nur noch 60 Prozent der Eigentümer für eine neue Amtszeit von Ray Lane.

Hewlett-Packard leidet darunter, dass Smartphones und Tablet-Computer dem klassischen PC den Rang ablaufen. Fast jede zehnte Stelle soll wegfallen.

Mit Reuters