Eilmeldung

Eilmeldung

Vogelgrippe: Massenschlachtung von Vögeln in China

Sie lesen gerade:

Vogelgrippe: Massenschlachtung von Vögeln in China

Schriftgrösse Aa Aa

Die chinesischen Gesundheitsbehörden schlagen Alarm: Bisher sind fünf Menschen an dem Vogelgrippe-Virus H7N9 gestorben. Nach der Entdeckung des Virus bei Tauben auf einem Markt in Shanghai werden dort nun alle Geflügeltiere gekeult.

Nach offiziellen Angaben hatten die Opfer direkten Kontakt zu den infizierten Tieren. Bis jetzt deute nichts darauf hin, dass sich der Virus einfach von einem Menschen auf einen anderen übertrage. Derzeit sind in Shanghai und Nachbarprovinzen 14 Menschen erkrankt.

Auf den japanischen Flughäfen wird allen Reisenden aus China geraten, sofort zum Arzt zu gehen, falls sich grippeähnliche Symptome zeigen. China will bei der Aufklärung der Krankheitsfälle eng mit der Weltgesundheitsbehörde zusammenarbeiten.