Eilmeldung

Eilmeldung

US-Richter erlaubt "Pille danach" für alle Teenager

Sie lesen gerade:

US-Richter erlaubt "Pille danach" für alle Teenager

Schriftgrösse Aa Aa

Ein US-Bundesrichter hat entschieden, dass die “Pille danach” in den USA ohne Rezeptpflicht für alle erhältlich sein muss. Mit diesem wegweisenden Urteil stellte er sich gegen Gesundheitsministerin Kathleen Sebelius, die festgelegt hatte, dass nur Frauen ab 17 Jahren Zugang zu dieser Verhütungsmethode haben dürfen.

Tamika Auguste vom US-Verband der Frauenärzte, der das Urteil begrüßte, erklärte: “Es ist schwierig eine Grenze festzulegen. Tatsache ist, Frauen jeden Alters benötigen in einem Notfall Zugang zu Verhütungsmitteln. Insbesondere wenn ihr Arzt nicht erreichbar ist, in den Ferien oder am Wochenende etwa. Diese Entscheidung garantiert das.”

Konservative und Anti-Abtreibungsvereine gehen auf die Barrikaden: “Wir überlassen es Kindern die Pille danach “Plan B” selbst einzunehmen. Das ist wirklich ironisch wenn man bedenkt, dass sie die Erlaubnis der Eltern brauchen, um in der Schule Aspirin gegen Kopfweh zu bekommen. Die Mütter von Teenagern sollten sich damit befassen, denn es ermöglicht Missbrauch. Das kommt nicht genügend zur Sprache. Der uneingeschränkte Zugang zu Medikamenten, die eine Abtreibung auslösen, das ist ein Traum für Pädophile und Zuhälter.”

Die “Pille danach” hat das Ziel eine Schwangerschaft zu verhindern. Sie kann jedoch eine eingetretene Schwangerschaft nicht abbrechen.