Eilmeldung

Eilmeldung

TOP SECRET: Was Berlin Athen schuldet

Sie lesen gerade:

TOP SECRET: Was Berlin Athen schuldet

Schriftgrösse Aa Aa

Es ist die Top-Meldung bei SPIEGEL ONLINE an diesem Sonntag. Die Internet-Seite des deutschen Nachrichtenmagazins beruft sich auf die Athener Zeitung “TO VIMA”, die einen 80seitigen geheimen Bericht einer Expertenkommission des griechischen Finanzministeriums zitiert. Offenbar kommt die Kommission zu dem Ergebnis, dass Deutschland Griechenland Reparationszahlungen in Millionenhöhe schuldet: zum einen für von Nazi-Deutschland aufgezwungene Kredite und zum anderen für Zerstörungen durch den Zweiten Weltkrieg.

“TO VIMA” nennt keine genauen Zahlen, zitiert aber den Leiter der Expertenkommission, den Aufsichtsrat der Bank von Griechenland Panagiotis Karakousis, der feststellt, dass Griechenland von Deutschland nie irgendwelche Entschädigungszahlungen erhalten hat.

Tatsächlich wurden die Schulden Deutschlands 1953 im Londoner Abkommen von 22 Staaten zur Hälfte erlassen: zu den Ländern, die nicht mitverhandelt hatten, aber betroffen waren, gehörte Griechenland. Die vor allem aus christilichen und Eine-Welt-Gruppen bestehende Initiative erlassjahr.de sieht schon lange im Londoner Abkommen ein Vorbild für den Umgang mit verschuldeten Staaten heute.

Die griechische Regierung hat den Bericht der Expertenkommission zunächst einmal als TOP SECRET eingestuft und dürfte über die Berichte in der Presse kaum erfreut sein. Die Anti-Deutsche-Stimmung bei vielen Demonstrationen in Griechenland will die Regierung in Athen ganz sicher nicht anheizen. Auch “TO VIMA” sieht bei dem Geld, das Deutschland Griechenland schuldet, ein Thema, das wie eine Bombe explodieren könnte. Doch die Zeitung fordert die Regierung des konservativen Ministerpräsidenten Antonis Samaras auf, den Bericht zu veröffentlichen.

SPIEGEL ONLINE zitiert griechische Organisationen, die den Wert der Kredite Griechenlands an Deutschlands zwischen 1942 und 1944 auf 54 Milliarden Euros beziffern und die beim Wiederaufbau nach dem Zweiten Weltkrieg entstandenen Kosten auf 108 Milliarden Euros. Bisher deutet nichts darauf hin, dass Berlin bereit sein könnte, 162 Milliarden Euros nach Athen zu überweisen und damit die schlimmsten Schuldenprobleme Griechenlands zu lösen.

Ein Aufschrei der Entrüstung der unter den harten Sparprogrammen leidenden Bürger in Griechenland wird nicht auf sich warten lassen.