Eilmeldung

Sie lesen gerade:

US-Außenminister ruft Türkei und Israel zu vollständiger Versöhnung auf


Türkei

US-Außenminister ruft Türkei und Israel zu vollständiger Versöhnung auf

US-Außenminister John Kerry hat bei seinem Besuch in Istanbul auf vollständige Versöhnung zwischen der Türkei und Israel gedrängt. Seit Israels tödlichem Angriff auf das türkische Schiff “Mavi Marmara” mit Hilfsgütern für die Palästinenser vor knapp drei Jahren waren die Beziehungen beider Staaten weitgehend eingefroren. Auf amerikanische Vermittlung hin hatte Israel sich erst im März bei der Türkei entschuldigt und Entschädigung zugesagt.

“Wir möchten, dass dieses Verhältnis wieder
ganz auf den richtigen Weg kommt. Dafür ist es unabdingbar, dass die Entschädigungszusage eingehalten wird, dass die Botschafter wieder in ihre Vertretungen geschickt werden, und dass vollständige Beziehungen wiederhergestellt werden”, erklärte Kerry. Sein Land werde aber das Timing nicht beeinflussen.

Der türkische Außenminister Ahmet Davutoglu betonte: “Jeder sollte sich bewusst sein, dass der Vorfall mit der ‘Mavi Marmara’ eine schmerzhafte Erfahrung war. Dieser Schmerz kann psychologisch nur dann geheilt werden, wenn alle Parteien einfühlsam sind. Ich habe mit betroffenen Familien gesprochen und gesehen, dass ihr Schmerz noch nicht geheilt ist.”

Die Türkei und Israel sind für die USA wichtige Partner im Nahen Osten. Ihre Versöhnung sei nötig für die Stabilität in der Region, sagte Kerry, der vor seinem Nahost-Besuch auch Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan traf.

Türkischen Berichten zufolge wollen die USA die Türkei wieder stärker in die Bemühungen um eine Lösung des Nahost-Konflikts einbinden. Aus Israel und von der Palästinenserführung kamen dazu eher skeptische Kommentare.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Parkplatznot mit System: Der Albtraum von Washingtons Autofahrern