Eilmeldung

Eilmeldung

Abschied von Thatcher: Viele Londoner trauern

Sie lesen gerade:

Abschied von Thatcher: Viele Londoner trauern

Schriftgrösse Aa Aa

Mit ihrer eisernen Politik verschaffte sich Margret Thatcher zahlreiche Feinde – und Bewunderer, selbst unter den jüngeren Generationen.

Ihr Haus im Londoner Diplomatenviertel Belgravia: Die Menschen nehmen dort mit Blumen und Grußkarten Abschied von der Eisernen Lady.

Wie der 19-jährige Student Ned Donovan: “Ich hatte nie die Möglichkeit, Lady Thatcher zu treffen. Ich bin zu jung, um sie als Ministerpräsidentin erlebt zu haben. Das ist meine Art, mich an sie zu erinnern, ihr dafür zu danken, wie sie Großbritannien erhalten hat. Dank ihr sind wir eine große Nation, auf die wir stolz sein können.”

Ein Amerikaner, der häufig in London ist, erinnert sich: “Wir verehrten sie in Amerika. Für mich war sie immer gleichrangig mit Ronald Reagan. Beide waren große Politiker. Wir werden sie vermissen. Bevor sie im Krankenhaus war, habe ich sie vor einigen Jahren ein paar Mal gesehen. Ich habe ihr manchmal zugewunken, als ich den Hund ausführte. Eine wunderbare Frau.”

In der Downing Street und am Buckingham Palast wehten die Flaggen auf Halbmast.