Eilmeldung

Eilmeldung

Montenegros Präsident knapp wiedergewählt

Sie lesen gerade:

Montenegros Präsident knapp wiedergewählt

Schriftgrösse Aa Aa

Montenegros Präsident Filip Vujanovic kann seine dritte Amtszeit antreten: Mit nur 7.000 Stimmen Vorsprung erklärte die Wahlkommission ihn zum Sieger der Präsidentschaftswahl. Zuvor hatten Vujanovic und der oppositionelle Herausforderer Miodrag Lekic den Sieg jeweils für sich beansprucht.

Während die OSZE von einem Wahlablauf gemäß ihrer Standards sprach, wirft die Opposition Vujanovics seit über zwanzig Jahren regierenden Sozialisten Wahlbetrug vor. Der Verband der Bürgerinitiativen sprach von Unregelmäßigkeiten: Viele Bürger seien aus den Wahllisten gestrichen worden, andere hätten mehrfach ihre Stimme abgeben können.

Das Staatsoberhaupt der 680.000 Montenegriner hat vor allem repräsentative Aufgaben, das Sagen hat Ministerpräsident Milo Djukanovic, der Montenegro in die Unabhängigkeit von Serbien führte.