Eilmeldung

Eilmeldung

Militärische Ehren für die "Eiserne Lady"

Sie lesen gerade:

Militärische Ehren für die "Eiserne Lady"

Schriftgrösse Aa Aa

Die sterblichen Überreste der ehemaligen britischen Premierministerin Baroness Thatcher sind in der Nacht aus dem Luxus-Hotel Ritz in eine Leichenhalle überführt worden. Der Leichnam wird auf eigenen Wunsch der “Eisernen Lady” nicht öffentlich aufgebahrt. Baroness Thatcher war am Montag im Alter von 87 Jahren an einem Schlaganfall gestorben. Sie hatte seit einem Krankenhausaufenthalt im Dezember in einer Luxus-Suite des 5-Sterne-Hotels gewohnt.

Regierungen in aller Welt würdigten Thatcher als herausragende Politikerin ihrer Zeit.Auch bei einfachen Menschen auf der Straße hat sie einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen: “Ganz einfach, sie war eine Frau. Das war herausragend, denn im Parlament dominieren Männer”, meint eine Frau, eine andere fügt an: “Sie kam aus einfachen Verhältnissen und besaß den Ehrgeiz Premierministerin zu werden. Ich respektiere sie für ihre Leistungen”.

Großbritannien nimmt Mitte der kommenden Woche mit einer Trauerfeier mit militärischen Ehren in der in der Londoner St. Paul’s Kathedrale Abschied von Baroness Thatcher. Protokollarisch entspricht dies den Begräbnissen von Lady Di und der Königin Mutter. Im Anschluß wird Baroness Thatcher in engsten Familienkreis eingeäschert.

Lord Bell, ein Freund der Verstorbenen, erklärte, Thatcher habe ein Staatsbegräbnis abgelehnt. Den Überflug von Kampfflugzeugen habe sie als “Geldverschwendung” bezeichnet.

Weiterführende Links:

Thatcher-Stiftung (englisch)
http://www.margaretthatcher.org/

10 Downing Street: Death of Lady Thatcher (englisch)
http://www.number10.gov.uk/news/death-of-lady-thatcher/

Statement der Queen zum Tod von Baroness Thatcher (englisch)
http://www.royal.gov.uk/LatestNewsandDiary/Pressreleases/2013/StatementregardingthedeathofBaronessThatcher.aspx