Eilmeldung

Eilmeldung

Buchverfilmung "Das Wochenende" kommt in die Kinos

Sie lesen gerade:

Buchverfilmung "Das Wochenende" kommt in die Kinos

Schriftgrösse Aa Aa

Mit “Das Wochenende” kommt eine neue Bernhard-Schlink-Verfilmung in die Kinos. Der Streifen handelt
von einem ehemaligen RAF-Terroristen, der nach 18 Jahren Haft aus dem Gefängnis kommt und sein erstes Wochenende in Gesellschaft einstiger Freunde und Weggefährten auf dem Lande verbringt. Erinnerungen kommen hoch, aber keine guten, Zeit für die längst fällige Bestandsaufnahme.

Der hochkarätig besetzte Streifen feierte in Berlin Premiere. Sebastian Koch spielt den EX-RAF-Mann, Katja Rieman dessen ehemalige Freundin. Was reizte sie an der Rolle?
“Auf jeden Fall, dass es eine Person ist, die sehr weit weg ist von mir, und ich schauen musste, wie ich mich der Person annähere und andererseits, wie ich die Figur an mich heranziehe. Wir sind uns irgendwo in der Mitte begegnet. Das ist die Herausforderung. Wenn man das so lange macht, wie ich, sind die herausfordernden Rollen die aufregendsten. Auch weil man davorsteht und hinguckt, werde ich scheitern oder nicht.”

Ebenfalls mit dabei sind Barbara Auer, Tobias Moretti, Sylvester Groth und Jungstar Robert Gwisdek.
Nina Grosse führte Regie.

Der Autor Bernhard Schlink äußerte sich zufrieden mit der filmischen Umsetzung seines 2008 erschienenen Beststellers. “Manches fällt weg, manches kommt dazu, ich finde ihn nicht so politisch wie das Buch. Es ist mehr eine Beziehungsdramatik auf die gesetzt wird, aber das wird gut gemacht, und es ist halt eine fantastische Besetzung.”

Eine filmische Auseinandersetzung mit Geschichte, Familie und den eigenen Idealen, ab sofort in den deutschsprachigen Kinos.