Eilmeldung

Eilmeldung

HRW:Angriffe auf Zivilisten sind Absicht

Sie lesen gerade:

HRW:Angriffe auf Zivilisten sind Absicht

Schriftgrösse Aa Aa

Lange wurde es nur vermutet, jetzt gilt es als erwiesen: die syrische Regierung attackiert absichtlich immer wieder Zivilisten. Das meint jedenfalls die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch (HRW).

Allein seit Juli 2012 seien mehr als 4300 Zivilisten durch die Armee getötet worden, schrieb die Organisation in einem in
New York vorgestellten Bericht. So griff die syrische Luftwaffe auch immer wieder Krankenhäuser und medizinische Einrichtungen an.

HRW-Researcher Ole Solvang:“Allein die Tatsache, dass da ein Krankenhaus insgesamt achtmal attackiert worden ist, zeigt doch, dass das kein Zufall war.”

Ebenfalls angegriffen wurde im August 2012 diese Bäckerei, genau in dem Moment, als die Kunden vor ihr Schlange standen:

HRW-Researcher Ole Solvang:“Der Angriff, den wir untersucht haben, betraf diese Bäckerei in Aleppo. Sie wurde damals bombardiert, nachdem sich viele Menschen auf der Straße nach Brot angestellt hatten. Über 20 wurden getötet.”

Die Organisation wirft der syrischen Regierung auch den Einsatz von Streumunition vor. Die Angriffe stellten schwere Verstöße gegen das humanitäre Völkerrecht dar, so Human Rights Watch.

In dem zwei Jahre andauernden Konflikt sind bislang schätzungsweise mehr als 70.000 Menschen ums Leben gekommen.