Eilmeldung

Eilmeldung

Neue Bildschirme für neue Inhalte auf der MIPTV

Sie lesen gerade:

Neue Bildschirme für neue Inhalte auf der MIPTV

Schriftgrösse Aa Aa

Um audiovisuelle Inhalte dreht sich die weltgrößte Fernsehprogramm-Messe MIPTV im französischen Cannes . Dafür, dass die Bilder gestochen scharf zur Geltung kommen, sorgen Displays im Riesenformat, zum Beispiel der 84- Zoll große 3-D-Bildschirm mit Ultra-HD-Auflösung von LG. Allerdings nur für Kunden mit einem großen Portemonnaie.

Mathieu Corradini, Category Manager bei LG Electronics France erläutert. “Die Auflösung ist viermal höher als bei handelsüblichen Full-HD-Geräten. Genauer gesagt, zweimal 1920 Mal 1080, also 4000 horizontale Bildpunkte, sprich 4K. Ein weiteres Plus ist die Magic Motion Remote Control Fernbedienung, mit der man durch das Menu browsen kann, sobald ein Internetzugang besteht. Dann öffnet sich eine gemeinsam mit Partnern zusammen gestellte Homepage mit einem vielseitigen Angebot.”

Die 3-D-Polarisierungstechnik ermöglicht TV-Produktionen mit Tiefenschärfe. Wie kommt die Fernsehbranche mit der dritten Dimension zurecht?
Die Antwort der Regisseurin Véronique Legendre.

“Zunächst einmal benutzen wir zwei Kameras statt einer, die sich am besten auf Augenhöhe direkt nebeneinander befinden. Das muss ganz genau ausgemessen werden. Aus künstlerischer Sicht, hat 3-D einen Einfluss auf Drehbuch und Kameraführung. Man tendiert dazu, besonders auf den Vordergrund zu achten, um den 3-D-Effekt, die Reliefwirkung zu verschärfen.”

Geeignete Inhalte fürs 3-D-Fernsehen sind eher Mangelware. Hinzu kommt der Preis. Gut 20 Tausend Euro kostet der Riesenapparat von LG.