Eilmeldung

Eilmeldung

Europa rettet vor sich hin

Sie lesen gerade:

Europa rettet vor sich hin

Schriftgrösse Aa Aa

Slowenien steht vor der Gefahr einer schweren Finanzkrise, da die Rettung seiner Banken deutlich mehr kosten könnte als ursprünglich geschätzt. Das meint die OECD (Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung) und heizte damit die Bailout-Gerüchteküche an.

Dass die vorgeschlagene Präsidentin der russischen Zentralbank es am Ende auch wurde, ist keine Überraschung. Elvira Nabiullina berät schließlich den Präsidenten. Nach der Abstimmung des Parlaments lobte die ehemalige Ministerin für wirtschaftliche Entwicklung das Zentralbank -Team. Es werde keine radikalen Veränderungen geben. Dabei schwächelt Russlands Wachstum und der IWF ermutigt Zentralbanken, etwas für die Konjunktur zu tun.

Wir diskutieren das alles mit Nejra Cehic von Bloomberg in Business Weekly.