Eilmeldung

Eilmeldung

Solidaritätsaktion mit Obdachlosen in Athen

Sie lesen gerade:

Solidaritätsaktion mit Obdachlosen in Athen

Schriftgrösse Aa Aa

Die Arbeitslosigkeit in Griechenland klettert auf immer höhere Rekordwerte und auch die Obdachlosigkeit nimmt zu. Mit einem Schweigemarsch in Athen erinnerten Obdachlose und Helfer an die, die in Griechenland nicht nur ihre Arbeit, sondern auch das Dach über ihrem Kopf verloren haben.

Der obdachlose Nikos (49) sagt: “Wir haben schließlich irgendwann einmal auch unsere Gas- und Stromrechnungen und unsere Steuern gezahlt. Also soll sich die Regierung jetzt auch um uns kümmern.”

Der freiwillige Helfer Anargyros Dimopoulos meint: “Momentan handelt es sich um Einzelpersonen, die obdachlos sind. Alleinstehende Männer, alleinstehende Frauen. Bald werden es ganze Familien sein. Das ist nur eine Frage der Zeit, bis die ganze Gesellschaft zusammenbricht, aber das wird kommen.”

Einige Athener schlafen in der Nacht als Zeichen der Solidarität bei den Obdachlosen im Freien. Andere stifteten ein Kuscheltier.

Organisiert wird die Aktion seit acht Jahren von der Nichtregierungsorganisation “Klimaka”.