Eilmeldung

Eilmeldung

Viele Tote nach Islamisten-Anschlägen in Somalia

Sie lesen gerade:

Viele Tote nach Islamisten-Anschlägen in Somalia

Schriftgrösse Aa Aa

Bei Anschlägen in Somalia sind nach neuen Angaben mehr als dreißig Menschen getötet worden, dazu noch mehrere der Attentäter.

Die meisten Toten gab es direkt in der Hauptstadt Mogadischu: Dort griffen bewaffnete Männer in Armeeuniform einen Komplex von Gerichtsgebäuden an.

Sie zündeten am Eingang eine Autobombe; im Inneren sprengten sich auch noch mehrere Selbstmordattentäter in die Luft. Es gab außerdem Schießereien zwischen den Angreifern und Soldaten.

Zu dem Angriff bekannte sich die islamistische Schabab-Miliz: Sie ist zwar vor knapp zwei Jahren aus Mogadischu vertrieben worden, beherrscht aber weiterhin Teile des Landes.

Außerdem explodierte ein Sprengsatz in einem Auto an der Straße zum Flughafen von Mogadischu. Ziel dieses Anschlags war nach bisherigen Angaben eine Fahrzeugkolonne des Türkischen Roten Halbmonds.