Eilmeldung

Eilmeldung

Kroatische Opposition gewinnt Europawahl

Sie lesen gerade:

Kroatische Opposition gewinnt Europawahl

Schriftgrösse Aa Aa

Wenige Monate vor dem Beitritt Kroatiens zur Europäischen Union hat die Opposition die ersten Europawahlen des Landes für sich entschieden. Die konservative Koalition gewann sechs der zwölf Parlamentssitze.
Die Koalition um die sozialdemokratische Partei von Ministerpräsident Zoran Milanović konnte nur fünf der Sitze für sich beanspruchen. Ein weiterer Sitz ging an eine andere Oppositionspartei.
Kroatien wird am 1. Juli das 28. Mitglied der EU. Eine Mehrheit von 66 Prozent hatte im letzten Jahr für den Beitritt gestimmt. Trotzdem lag die Wahlbeteiligung jetzt bei lediglich 20,7 Prozent. Experten machen die lahmende Wirtschaft des Landes dafür verantwortlich, die seit 2009 nicht mehr gewachsen und weiterhin stark vom Tourismus abhängig ist.
Ein Mann vor einem Wahllokal in der Hauptstadt Zagreb ist skeptisch: “Ich habe keine Ahnung, warum ich überhaupt zur Wahl gegangen bin. Unser Leben sollte doch schöner werden. Aber, ich weiß nicht, wird es das?”
Die nun gewählten Abgeordneten werden nur knapp 12 Monate im Amt bleiben, denn im Jahr 2014 bestimmen die Bürger aller europäischen Länder neue Vertreter für das Straßburger Parlament.