Eilmeldung

Eilmeldung

Oppositionskandidat Capriles erkennt Maduros Wahlsieg nicht an

Sie lesen gerade:

Oppositionskandidat Capriles erkennt Maduros Wahlsieg nicht an

Schriftgrösse Aa Aa

Der venezolanische Oppositionsführer Henrique Capriles erkennt den Wahlsieg von Nicolas Maduro nicht an. Nach Bekanntgabe des Wahlergebnisses sagte er, Maduro sei noch unrechtmäßiger im Amt, als zuvor. Er verlangte eine Neuauszählung aller Stimmen und erteilte einer möglichen Zusammenarbeit eine Absage.

Capriles: “Ich verbünde mich weder mit der Lüge noch mit der Korruption. Mein Pakt besteht mit Gott und den Venezolanern. Und noch weniger verbünde ich mich mit der Unrechtmäßigkeit, mit jenen, die ich als nicht rechtmäßig ansehe, die ein Ergebnis erzielt haben, das die Wahlbehörde trotz all der hier aufgelisteten Unregelmäßigkeiten von heute verkündet hat. Ich möchte dem Regierungskandidaten sagen: Der Verlierer des heutigen Tages sind Sie.”

Insgesamt soll es laut Capriles 3200 Verstöße gegen das Wahlrecht gegeben haben.