Eilmeldung

Eilmeldung

Paukenschlag nach Schwarzgeldskandal in Frankreich

Sie lesen gerade:

Paukenschlag nach Schwarzgeldskandal in Frankreich

Schriftgrösse Aa Aa

Die französische Regierung hat die Vermögensverhältnisse ihrer Minister veröffentlicht.

Paris reagiert damit auf den Schwarzgeldskandal, der eine Vertrauenskrise in die Politik des Landes ausgelöst hatte.

Die Daten enthalten Angaben zu Konten, Wertpapieren oder Immobilien, die die insgesamt 37 Regierungsmitglieder besitzen.

Mit diesem Schritt antwortete Präsident François Hollande auf die Affäre um Ex-Minister Jérôme Cahuzac.

Dieser hatte über Monate hinweg die Existenz eines Kontos in der Schweiz geleugnet.