Eilmeldung

Eilmeldung

Venezuelas Capriles:"Gefälschter Sieg!"

Sie lesen gerade:

Venezuelas Capriles:"Gefälschter Sieg!"

Schriftgrösse Aa Aa

Nach der Wahl ist Venezuela tief gespalten:
Die einen Zeitungen jubeln, die Blätter der Opposition schreiben: “Ein Sieg unter Verdacht.” und reden von einem “gefälschten Sieg”.

Der unterlegene Kandidat der Opposition, Henrique Capriles, machte klar, dass er das Ergebnis nicht anerkennen werde. Als Begründung führte er Wahlunregelmäßigkeiten an und forderte die Neuauszählung der Stimmen.

Henrique Capriles:“Ich habe nicht gegen einen Kandidaten gekämpft, sondern gegen missbrauchte Macht öffentlicher Institutionen! Dem Missbrauch von allem, was Macht verheißt.”

Problem: Nicolás Maduro gewann nur mit einem hauchdünnen Vorsprung von weniger als zwei Prozent oder rund 235.000 Stimmen.

Knapp die Hälfte der Wähler stimmte nicht für den von Chávez propagierten “Sozialismus des 21. Jahrhunderts”, sondern für einen Kurswechsel. Beim Wahlvolk stößt der Chavismus offenbar an seine Grenzen.