Eilmeldung

Eilmeldung

EU-Parlament zu Banker-Boni: Deckel drauf!

Sie lesen gerade:

EU-Parlament zu Banker-Boni: Deckel drauf!

Schriftgrösse Aa Aa

Top-Banker sollen in Europa künftig im Normalfall höchstens das Doppelte ihres Grundgehaltes verdienen dürfen – erfolgsabhängige Sonderzahlungen sollen gedeckelt werden.

Das hat das EU-Parlament mit deutlicher Mehrheit beschlossen – gegen britischen Widerstand. Eine absolute Obergrenze ist nicht vorgesehen.

Die neuen Regeln sollen ab Januar 2014 gelten. Die Entscheidung muss noch von den EU-Staats- und Regierungschefs abgesegnet werden.

EU-Abgeordnete Sylvie Goulard (Allianz der Liberalen und Demokraten für Europa):

“Dieses Parlament hat vor mehr als drei Jahren gefordert, das Banken-Problem anzupacken. Die Finanzminister hatten das damals nicht notwendig gefunden. Nach und nach ist uns klargeworden, es gibt ein sehr großes Problem im europäischen Bankensektor – besonders einen Zusammenhang zwischen der Staatsschuldenkrise und der Lage einiger Banken. Wir haben vernünftige Regeln gefunden: Einen Deckel auf den Vergütungen im Finanzsektor, besonders bei den variablen Teilen: Sie steigern die Risikobereitschaft.”

Das Reformpaket soll Banken in die Lage versetzen, für übernommene Risiken selber geradezustehen. Sie müssen danach mehr Eigenkapital bereithalten, einen Teil in bar, Anleihen oder Aktien.

Allein in Deutschland hat der Steuerzahler in den vergangenen Jahren mit 644 Milliarden Euro Banken abgesichert – so Zahlen aus dem Unionslager.

Mit dpa, Reuters