Eilmeldung

Eilmeldung

Grundlage der Finanzdisziplin: US-Studie fehlerhaft

Sie lesen gerade:

Grundlage der Finanzdisziplin: US-Studie fehlerhaft

Schriftgrösse Aa Aa

Die für die Voraussage von Wirtschaftswachstum zentrale Studie aus den USA ist möglicherweise fehlerhaft. Das wollen drei Wissenschaftler der Universität Massachusetts herausgefunden haben. Die Fehlberechnung sei demnach auf unsachgemäße Bedienung einer excle-Tabelle zurückzuführen.

Die Urheber der Studie, Carmen Reinhart und Kenneth Rogoff sprachen von einem Versehen – die zentralen Thesen ihrer Arbeit seien weiterhin gültig. Im Jahr 2010 hatten die beiden Ökonomen in einem historischen Vergleich das Verhältnis von Verschuldung und Wirtschaftsleistung berechnet und damit die wissenschaftliche Grundlage des politischen Spardogmas gelegt. Überall in der Welt gilt die Studie heute als Rechtfertigung staatlich verordneter Finanzdisziplin.