Eilmeldung

Eilmeldung

Raphael Gualazzi: "Träume sind wichtig"

Sie lesen gerade:

Raphael Gualazzi: "Träume sind wichtig"

Schriftgrösse Aa Aa

Raphael Gualazzi mischt Jazz, Pop, Soul, Gospel mit italienischem Gesang und klassischer Musik. Der 31-jährige Italiener tourt derzeit durch Frankreich, Anfang April ist sein zweites internationales Album “Happy Mistake” erschienen. Der Jazzmusiker wurde Zweiter bei der Eurovision 2011.

Raphael Gualazzi:

“Mich inspiriert die Umsetzung der europäischen Kultur in afro-amerikanische Formen, in diese schönen Anfänge des Jazz, ein Stil, der jetzt mehr als 150 Jahre alt ist. Natürlich habe ich mich dann auch in einen bestimmten Stil der italienischen Musik verliebt und ich habe erkannt, dass die Stärke unserer italienischen Musik darin liegt, dass man der Melodie eine große Bedeutung zumisst.”

“Also habe ich beschlossen, diese beiden Traditionen zu verschmelzen und meine Lieder sowohl auf Italienisch als auch auf Englisch zu schreiben.”

In seinem neuen Album “Happy Mistake” geht es oft um Träume. Wie wichtig ist ihm dieses Thema?

Raphael Gualazzi:

“Träume sind wichtig, sie sind eine Verlängerung, eine Erweiterung der spirituellen Dimension. Träume geben uns ein Idealbild, vor allem in einer schwierigen Zeit wie heute, in der die Realität nicht so einfach ist. Träume sind wichtig. Gerade in schwierigen Perioden – wie es die Wirtschaftskrise von 1929 oder die Nachkriegszeit waren – ist es wichtig, Ideale zu haben und an Dinge zu glauben, die uns voranbringen. Die Leidenschaft für etwas zu kämpfen, das dich Ländergrenzen überwinden lässt.”

Am 10. April spielte Gualazzi zusammen mit dem “Imperial Quartet” in der Pariser Metro im Rahmen eines Jazzfestivals. Hat ihm dieser Auftritt gefallen?

Raphael Gualazzi:

“Es ist eine schöne Erfahrung, auch weil es Menschen zusammenbringt. Ich habe schon an allen möglichen Orten gespielt. Bevor ich einen Plattenvertrag hatte, habe ich jede Gelegenheit zu spielen genutzt. Und das tue ich auch weiterhin, ich spiele an allen möglichen Orten, die man sich nur vorstellen kann.”

Sein neues Album “Happy Mistake” wird seit 2. April in Frankreich und französisch sprechenden Ländern verkauft. Raphael Gualazzi spielt am 5. Juli beim Jazzfestival in Montauban und am 11. Juli in Nizza.

Mehr Infos im Internet:

www.raphaelgualazzi.com

http://de.wikipedia.org/wiki/Raphael_Gualazzi