Eilmeldung

Eilmeldung

Aufatmen in Boston: Zweiter Attentäter gefaßt

Sie lesen gerade:

Aufatmen in Boston: Zweiter Attentäter gefaßt

Schriftgrösse Aa Aa

Auch der zweite mutmaßliche Attentäter von Boston ist gefasst. Der 19-jährige Dschochar Zarnajew wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Nach Aufhebung der Ausgangssperre hatte ein Anwohner von Watertown in seinem Garten Blutspuren entdeckt und die Polizei informiert.

Vor der Festnahme kam es zu einem Feuergefecht. Zarnajew hatte sich in einem Boot versteckt. Ob er bei der Festnahme verwundet wurde oder schon bei einem der Schusswechsel in der vergangen Nacht ist unklar. Sein älterer Bruder Tamerlan (26) war während der Verfolgungsjagd in der Nacht zum Freitag getötet worden. Die Brüder sind tschetschenischer Herkunft und lebten seit 2002 in den USA. Dschochar besitzt die US-Staatsbürgerschaft.

Präsident Barack Obama rief zur Besonnenheit auf: “In diesen Zeiten sofortiger Berichterstattung. Tweets, Blogs, gibt es eine Versuchung, auf jedes bisschen Information zu reagieren und manchmal zu voreiligen Schlüssen zu kommen. Deshalb sammeln wir Fakten, deshalb haben wir Gerichte, deshalb dürfen wir nicht voreilige Schlüsse ziehen, weder über die Motivation dieser Menschen und schon gar nicht über ganze Bevölkerungsgruppen”, mahnte Obama.

Im Großraum Boston kam es nach Bekanntwerden der Festnahme zu spontanen Freudenkundgebungen der Bevölkerung. Wegen der Fahndung war am Freitag der Nahverkehr in Boston eingestellt und die Bevölkerung aufgefordert worden, ihre Wohnungen nicht zu verlassen. Das öffentliche Leben im Raum Boston kam zum Erliegen.