Eilmeldung

Eilmeldung

Napolitano mit großer Mehrheit wiedergewählt

Sie lesen gerade:

Napolitano mit großer Mehrheit wiedergewählt

Schriftgrösse Aa Aa

Giorgio Napolitano wird eine weitere Amtszeit an der Spitze des italienischen Staates stehen: der 87-Jährige wurde im sechsten Wahlgang mit überwältigender Mehrheit erneut zum Präsidenten gewählt. Für Napolitano stimmten 738 Wahlmänner. Der Kandidat der Bewegung 5 Sterne, der Jurist Stefano Rodotà erhielt 217 Stimmen, obwohl die Protestbewegung nur 159 Wahlmänner stellt.

Als der Ex-Kommunist die notwendige Mehrheit von 504 Stimmen erreichte, brach im Saal Applaus aus. Seit der Ausrufung der Republik war bisher noch kein Präsident ein zweites Mal gewählt worden.

Angesichts fünf gescheiterter Versuche einen neuen Staatschef zu finden, hatte Napolitano am Samstagmittag überraschend eingewilligt, erneut für das Amt zu kandidieren. Als Begründung sagte er, er könne sich seiner Verantwortung für die Nation nicht entziehen.

Noch am Vormittag war auch im fünften Wahlgang die Wahl eines Präsidenten gescheitert. Berlusconis Mitte-Rechts-Allianz boykottierte die Abstimmung. Andere Mitglieder der Wahlversammlung gaben leere Stimmzettel ab.

Mit seinem neuen Mandat kann Napolitano nun den Auftrag zur Regierungsbildung erteilen – oder – Neuwahlen in die Wege leiten.