Eilmeldung

Eilmeldung

Wieder frei: In Kamerun entführte Familie zurück in Frankreich

Sie lesen gerade:

Wieder frei: In Kamerun entführte Familie zurück in Frankreich

Schriftgrösse Aa Aa

Die in Kamerun entführte französische Familie ist
nicht mehr in den Händen von Islamisten. Die drei Erwachsenen und
vier Kinder sind frei – nach zwei Monaten Gefangenschaft. Die
Familie hatte den Waza-Nationalpark im Norden des Landes besucht und
war anschließend gekidnappt worden.

Frankreichs Präsident François Hollande begrüßte die Familie nach ihrer Ankunft.

Ein Familienmitglied drückte anschließend seine Erleichterung und Freude aus: “Ich habe erst gestern die französische Verbundenheit kennen gelernt und es ist sehr schön zu wissen, dass es so etwas in Frankreich gibt – da war dieser emotionale Moment. Ich bin froh wieder in Frankreich zu sein. Dies ist ein großartiger Moment.”

Die Islamistengruppe Boko Haram hatte sich zu der Entführung
bekannt und die Geiseln wahrscheinlich ins benachbarte Nigeria verschleppt. Am 25. Februar war im Internet ein Video aufgetaucht, in dem ein vermummter Kämpfer die Freilassung von in Frankreich und Kamerun inhaftierten
Islamisten forderte.