Eilmeldung

Eilmeldung

Italiens Börse bejubelt Staatspräsident Napolitano

Sie lesen gerade:

Italiens Börse bejubelt Staatspräsident Napolitano

Schriftgrösse Aa Aa

Italiens Finanzmarkt jubelt und ein Mann von 87 Jahren ist der Hoffnungsträger. Die Wiederwahl von Staatspräsident Giorgio Napolitano hat die Börse in Mailand um gut zwei Prozent nach oben geschickt. “Es ist ein erster Schritt heraus aus dem Stillstand,” so Analyst Luca Cazzulani von der Großbank Unicredit.

Kollege Edward Liuni:

“Die internationalen Anleger feiern die Wiederwahl von Präsident Napolitano als Ausweg aus dieser politischen Sackgasse. Darin saß Italien mehrere Wochen lang fest und die internationalen Akteure genauso.”

“Die Marktreaktion beruht auf der Annahme, dass Napolitano schnell eine neue Regierung bildet,” sagte Vincenzo Longo von IG Italia.

Diese Hoffnungen haben die Rendite zweijähriger italienischer Schuldtitel auf ein Rekordtief gedrückt. Im freien Handel sank der Effektivzins auf bis zu 1,2 Prozent. Auch die Renditen für längere Laufzeiten sanken – bis zu historischen Tiefständen ist es aber noch ein gutes Stück. Zehnjährige Titel rentierten mit 4,1 Prozent.

Mit Reuters