Eilmeldung

Eilmeldung

Luna Rossa und Oracle haben Grund zum Jubel

Sie lesen gerade:

Luna Rossa und Oracle haben Grund zum Jubel

Schriftgrösse Aa Aa

Der letzte Tag der America’s Cup World Series im Golf von Neapel: Die Luna Rossa Swordfish von Skipper Francesco Bruni gewann die Wertung in Italien, obwohl auch das Oracle Team USA am Ende 80 Punkte auf dem Konto hatte. Der Tagessieg gab schließlich den Ausschlag zugunsten der Italiener. Im Fleet Race-Finale fingen Bruni und seine Besatzung die US-Amerikaner um Skipper Tom Slingsby noch ab. Die Saisongesamtwertung jedoch gewann Oracle.

Damit blickt alles auf den Sommer. Im Juli beginnt der eigentliche America’s Cup vor San Francisco. Spätestens im September wird dann feststehen, wer das älteste Segelrennen der Welt für sich entschieden hat.