Eilmeldung

Eilmeldung

Freude in München, Frust bei Barca

Sie lesen gerade:

Freude in München, Frust bei Barca

Schriftgrösse Aa Aa

Lockeres Auslaufen nach dem Gala-Auftritt. Beim FC Bayern München herrscht nach dem fulminanten 4:0-Sieg gegen den FC Barcelona im Halbfinal-Hinspiel der Champions League beste Stimmung. Kein Wunder, schließlich stehen die Bayern schon mit einem Bein im Endspiel. Die Leistung der Münchner sorgte europaweit für Anerkennung. Thomas Müller weiß, was die Bayern so stark macht.

Thomas Müller, Spieler FC Bayern München:
“Die Mannschaft funktioniert. Und mit Mannschaft sind nicht 11 Spieler gemeint sondern 25. Das sieht man Woche für Woche, Tag für Tag und da müssen wir einfach dranbleiben.”

Beim FC Barcelona herrschte nach der derben Niederlage in München vor allem Frust vor. Barcas Co-Trainer Jordi Roura holte nach der Pleite zu einem Rundumschlag gegen die Schiedsrichter aus.

Jordi Roura, Co-Trainer FC Barcelona:
“Einige der Tore waren meiner Meinung nach irregulär. Die Wahrheit ist, dass wir in diesem Wettbewerb, in Mailand, in Paris und hier, kein Glück mit den Schiedsrichterentscheidungen hatten. Es gab immer wieder Fehlentscheidungen und irreguläre Tore. Das hat jeder gesehen.”

Dass der Schiedsrichter den Bayern zwei klare Elfmeter gegen Barcelona versagte, erwähnte Roura nicht. Den Bayern wird das egal sein. In München genießt man den Erfolg nun erst einmal in vollen Zügen.