Eilmeldung

Eilmeldung

Schritte für ein gesamteuropäisches Asylsystem

Sie lesen gerade:

Schritte für ein gesamteuropäisches Asylsystem

Schriftgrösse Aa Aa

“Ich stand unter Druck”, berichtet ein junger Mann, der aus Somalia geflüchtet ist. “Ich hatte Angst, ich habe immer noch Albträume. Ich habe nie geglaubt, dass ich es schaffen werde.” Er ist einer von Zehntausenden. Im vergangenen Jahr haben mehr als 330 000 Menschen in der Europäischen Union Asyl beantragt. Viele kommen illegal in die EU. “Ein Jahr und mehrere Monate waren nötig, bis ich am Ziel war. In den Ländern, die ich durchquerte, wurde ich mehrfach festgenommen, manchmal für einige Tage, in einigen Ländern für Monate, abhängig von den jeweiligen Gesetzen.” Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International sammelte mehr als 70 000 Unterschriften zur Unterstützung der Flüchtlinge. Tausende setzen ihr Leben aufs Spiel, indem sie versuchen, mit Booten das Mittelmeer zu überqueren. “Wir müssen die Grundrechte respektieren”, so Juan Fernando Lopez Aguilar, Vorsitzender des Ausschusses für bürgerliche Freiheiten des Europaparlaments, “doch wir müssen auch Mitgefühl und Solidarität jenen Drittländern gegenüber zeigen, die der Zusammenarbeit mit der EU bedürfen.” Das Parlament legte am Mittwoch neue Vorschläge zu einem Gemeinsamen Europäischen Asylsystem vor.