Eilmeldung

Eilmeldung

Syrien: Minarett von historischer Moschee in Aleppo zerstört

Sie lesen gerade:

Syrien: Minarett von historischer Moschee in Aleppo zerstört

Schriftgrösse Aa Aa

Aleppo in Syrien. Die Kämpfe sind heftig und zerstörerisch. In der Stadt wurde jetzt die historische Omajjaden-Moschee aus dem siebten Jahrhundert in Mitleidenschaft gezogen. Das Minarett des Gotteshauses stürzte ein, wie auf einem unbestätigten Video der Aufständischen zu sehen ist.

Rebellen und die Regierungstruppen schoben sich gegenseitig die Schuld zu. Während die Aufständischen angaben, Panzer der Armee hätten das Minarett beschossen, hieß es von Regierungsseite, eine islamistische Rebellengruppe habe den Turm zum Einsturz gebracht. Die Moschee ist seit Ende Februar in der Hand der Rebellen.

Unterdessen haben die Truppen von Präsident Baschar al-Assad eine strategisch wichtige Stadt östlich von Damaskus erobert. Dadurch unterbrachen sie eine Versorgungsroute der Rebellen. Auf diesem Weg erhielten sie Nachschub an Waffen aus Jordanien. Beobachter vermuten, dass unter anderem Saudi-Arabien auf dieser Route inoffiziell Waffen an die Aufständischen lieferte. Mehr als einen Monat hatten beide Seiten um den Ort gekämpft.