Eilmeldung

Eilmeldung

Warum ist der deutsche Fußball so stark?

Sie lesen gerade:

Warum ist der deutsche Fußball so stark?

Schriftgrösse Aa Aa

Woher kommen auf einmal all diese guten deutschen Fußballspieler? Diese Frage stellt sich nach den beeindruckenden Champions League-Auftritten der Bayern und der Dortmunder ganz Europa. Die Antwort auf diese Frage ist recht simpel. Nach den schwachen Leistungen der deutschen Nationalmannschaft bei der WM 1998 und der EM 2000, wurde eine Menge Geld in die Jugendarbeit gesteckt. Aber nicht nur das, wie der Sportdirektor des Deutschen Fußball-Bundes, Robin Dutt, erklärt:

“Ich glaube, der Hauptgrund ist, dass es im Jahr 2000 eine Verbindlichkeit für die Bundesligisten gab, ein Nachwuchsleistungszentrum zu führen. Und in diesen Nachwuchsleistungszentren wird von den Vereinen eine ganz hervorragende Arbeit gemacht, eine sehr gute technische und taktische Arbeit gemacht. Und diese Früchte hat man zum ersten Mal ganz offensichtlich 2006 bei der WM in Deutschland gesehen. Und jetzt haben auch die Vereine mit ihren Profimannschaften in den letzten Jahren nachgezogen.”

In der deutschen Bundesliga hat durch die Maßnahmen ein Umdenken stattgefunden. In den 90er Jahren setzten die Vereine noch stark auf ausländische Profis. Inzwischen hat die Hälfte der Bundesligaspieler einen deutschen Pass. Grund dafür ist auch eine gute Arbeit an der Basis, wie Christine Lehmann vom DFB meint:

“Die Basis sind unsere Vereine in ganz Deutschland. Jeder Profifußballer hat mal in einem kleinen Verein angefangen. Und dort wird auch die Basis für Fußball gelegt. Das sind die Grundlagen.”

Vielleicht werden hier schon die nächsten Müllers, Götzes oder Özils ausgebildet. Der deutsche Fußball scheint einer rosigen Zukunft entgegen zu blicken.