Eilmeldung

Eilmeldung

Spanien: 2014 geht es wieder bergauf

Sie lesen gerade:

Spanien: 2014 geht es wieder bergauf

Schriftgrösse Aa Aa

Nach der Veröffentlichung der Arbeitslosenzahlen in Rekordhöhe hat die spanische Regierung ihren neuen Aktionsplan vorgestellt. Sie will einen Mittelweg einschlagen zwischen Wachstum und Sparmaßnahmen. Um Arbeitsplätze zu schaffen, setzt die Regierung auf strukturelle Reformen. Zudem versprach sie vorerst die Einkommenssteuer und die Mehrwertsteuer nicht zu erhöhen.

In Spanien haben derzeit mehr als 6 Millionen Menschen keinen Job. Am schlimmsten trifft es die jungen Spanier: Von den unter 25-Jährigen sind mehr als die Hälfte arbeitslos. Wirtschaftsminister Luis de Guindos zufolge ist die Lage dramatisch. Er versuchte jedoch den spanischen Bürgerinnen und Bürgern Hoffnung zu machen. Er rechnet 2014 mit einem Wirtschaftsaufschwung.