Eilmeldung

Eilmeldung

Britische Bienenfreunde demonstrieren gegen Schädlingsmittel

Sie lesen gerade:

Britische Bienenfreunde demonstrieren gegen Schädlingsmittel

Schriftgrösse Aa Aa

Die Engländer haben ja ein Faible für Tiere – in diesem Fall können sich die Bienen bei ihnen bedanken. Bienenfreunde demonstrieren vor dem Parlament in London: Sie wollen, dass Großbritannien beim geplanten EU-weiten Verbot von Schädlingsbekämpfungsmitteln mitmacht, die Bienen schaden könnten.

Es geht dabei um die sogenannten Neonikotinoide, die meistverwendete Substanz
dieser Art. Einige dieser Stoffe sollen nach den Plänen der EU für zwei Jahre für bestimmte Pflanzen verboten werden. Großbritannien ist aber gegen so ein Verbot; es sieht schädliche Auswirkungen auf Bienen als nicht erwiesen an.

“In den letzten hundert Jahren haben wir etliche Bienenarten verloren”, sagt einer der Demonstranten, gekleidet in ein Bienenkostüm. “In China müssen sie teilweise
schon die Obstbäume von Hand bestäuben, weil die Bienen durch übermäßigen Chemikalieneinsatz ausgelöscht sind. Wir wollen jetzt handeln, bevor es soweit kommt.”

“Wir wollen, dass diese Schädlingsmittel verboten werden”, meint eine Frau hier; “dann können wir sehen, ob sie die Ursache sind.”

Bei einer Abstimmung in der EU enthielten sich neulich fünf Länder; neben Großbritannien war darunter auch Deutschland. Am Montag steht nun eine neue Abstimmung an.