Eilmeldung

Eilmeldung

Rot-Grün demonstriert Geschlossenheit auf Parteitag

Sie lesen gerade:

Rot-Grün demonstriert Geschlossenheit auf Parteitag

Schriftgrösse Aa Aa

Am zweiten Tag ihres Bundesparteitags haben die Grünen der Sparpolitik der schwarz-gelben Regierung den Kampf angesagt. Die Delegierten beschlossen eine befristete Vermögensabgabe für Reiche, sowie die Steuern und Lasten für Wohlhabende zu erhöhen. Gleichzeitig solle der Hartz-IV-Satz für Langzeitarbeitslose steigen.

Grünen-Vositzende Claudia Roth erklärte: “Eigentlich sind wir Grüne die Wirtschaftspartei, weil wir die historische Verbindung schaffen zwischen Ökonomie und Ökologie. Und genau das ist die materielle Basis unserer Gesellschaft für das 21. Jahrhundert.”

Einer Forsa-Umfrage zufolge können sich mehr und mehr Grüne ein Bündnis mit der Union vorstellen. Auf dem Bundesparteitag demonstrierten die Spitzenpolitiker jedoch Geschlossenheit mit dem SPD-Chef Sigmar Gabriel. Der sagte vor den etwa 8000 Delegierten in Berlin: “Ich glaube, es geht darum, wieder grundsätzlich in diesem Land – und ich füge ganz bewusst hinzu: auch grundsätzlich in Europa – wieder etwas zu ändern, eine andere Richtung einzuschlagen, und darüber nachzudenken, was mit den Kindern und Enkeln passieren soll. Dass wir das wieder zurückholen in die Politik – die (Konservativen) betreiben eine Politik ohne Morgen.”

Derzeit kommen die CDU in Umfragen auf 42, ihr Koalitionspartner FDP auf fünf und die SPD auf 23 Prozent. Königsmacher könnten die Grünen werden, die in Umfragen bei 14 Prozent liegen.