Eilmeldung

Eilmeldung

Textilunternehmer in Bangladesch verhaftet

Sie lesen gerade:

Textilunternehmer in Bangladesch verhaftet

Schriftgrösse Aa Aa

Nach den gewalttätigen Protesten von Textilarbeitern in Bangladesch sind am Samstag zwei Unternehmer festgenommen worden. Sie hatten ihre Betriebe in dem eingestürzten Fabrikgebäude in einem Vorort der Hauptstadt Dhaka. Sie stellten sich der Polizei. Der Eigentümer des Gebäudes ist untergetaucht. Das achtstöckige Gebäude war am Mittwoch eingestürzt. Zuvor waren in den Wänden Risse entdeckt worden. Dennoch setzten die in dem Haus untergebrachten Textilfabriken ihren Betrieb fort. Zum Zeitpunkt des Unglücks sollen sich mehr als 3.000 Menschen in dem Gebäude aufgehalten haben.

Bei dem Einsturz kamen 326 Menschen ums Leben, mehr als 1.000 wurden verletzt. Die Rettungsarbeiten werden fortgesetzt. Mehr als 72 Stunden nach dem Einsturz konnten erneut 19 Menschen lebend aus den Trümmern geborgen werden. mehrere hundert Menschen werden noch immer vermisst.

Weiterführende Links:

bdnews24.com Bangladesh’s First Internet Newspaper (englisch)

Verband der Textilunternehmen und -exporteure Bangladeschs (The Bangladesh Garment Manufacturers and Exporters Association (BGMEA)) (englisch)

IndustriALL Global Union (Internationale Gewerkschaft) (englisch, spanisch, französisch)