Eilmeldung

Eilmeldung

Gas-Leck? Viele Verletzte bei Explosion in Prag

Sie lesen gerade:

Gas-Leck? Viele Verletzte bei Explosion in Prag

Schriftgrösse Aa Aa

Mehr als fünfzig Menschen sind bei einer Explosion in der Prager Innenstadt verletzt worden, vier von ihnen laut Rettungskräften schwer. Die Feuerwehr geht von einer undichten Gasleitung als wahrscheinlichste Ursache aus. Aus Sorge vor weiteren Explosionen sperrten die Behörden die Gasversorgung im Umkreis.

Mit Spürhunden suchten die Helfer nach möglichen Opfern unter den Trümmern. Es wurden dort auch Tote befürchtet. Die meisten Verletzten erlitten Schnittwunden durch Glassplitter.

“Ich war gerade im Bad”, erzählt ein Student, “das hat keine Fenster und die Tür war geschlossen. Hätte ich in meinem Bett gelegen, wäre ich über und über mit Glassplittern bedeckt worden.”

“Um halb zehn habe ich mir gerade Kaffee gemacht”, berichtet eine Rentnerin. “Da gab es einen unglaublichen Knall, ich dachte, das Haus bricht über mir zusammen. Ich schaute aus dem Fenster, und da war eine riesige Staubwolke.”

Die Explosion ereignete sich direkt gegenüber dem berühmten Nationaltheater von Prag und in der Nähe des bei Touristen beliebten “Café Slavia”. Mehrere Gebäude wurden vorsichtshalber geräumt, mehr als zweihundert Anwohner mussten ihre Wohnungen verlassen. Wegen veralteter Gasrohre kommt es in Tschechien immer wieder zu Unfällen.