Eilmeldung

Eilmeldung

Irak: Konflikt zwischen Sunniten und Schiiten eskaliert

Sie lesen gerade:

Irak: Konflikt zwischen Sunniten und Schiiten eskaliert

Schriftgrösse Aa Aa

Im Süden Iraks sind mehrere Bomben explodiert: Mindestens 20 Menschen wurden getötet und Dutzende verletzt. Die Sprengsätze waren in drei Autos versteckt, sie wurden auf Märkten in den schiitischen Provinzen Amara und Diwanija gezündet.

Bislang hat sich noch niemand zu den Anschlägen bekannt. Seit dem Abzug der US-Truppen aus dem Golfstaat vor mehr als einem Jahr hat die Gewalt zwischen Sunniten und Schiiten einen neuen Höhepunkt erreicht.

Die irakischen Sunniten fordern seit Monaten den Rücktritt des schiitischen Regierungschefs Nuri al-Maliki. Sie werfen ihm vor, die Sunniten auszugrenzen. Al-Maliki wiederum machte den Bürgerkrieg im benachbarten Syrien für die Spannungen im Land verantwortlich.