Eilmeldung

Eilmeldung

Massenentlassungen in Griechenland

Sie lesen gerade:

Massenentlassungen in Griechenland

Schriftgrösse Aa Aa

Um die nächsten Hilfszahlungen in Höhe von 8,8 Milliarden Euro zu erhalten, hat das Parlament in Griechenland ein neues Sparpaket verabschiedet. 15.000 Staatsdiener sollen bis Ende 2014 entlassen werden. Das neue Sparpaket sieht außerdem neue Steuern für alle Griechen vor.

Christos Hatzyiliades auf der Straße in Athen meint:
“Die, die sich mit Lügen in einen Beamtenjob geschmuggelt haben, denen geschieht es recht, wenn sie jetzt entlassen werden. Es ist an der Zeit, dass dem Schwindel ein Ende gesetzt wird.” Michalis Dais sagt: “Wie soll die Wirtschaft angekurbelt werden, wenn keiner mehr Geld hat, wenn die Leute massenweise entlassen werden.”

Der griechische Finanzminister Stournaras erklärte, diese neuen Sparmaßnahmen seien absolut notwendig. Die Eurogruppe werde noch heute über eine weitere Zahlung von 2,8 Milliarden Euro und am 13. Mai über die restlichen sechs Milliarden entscheiden, so Stournaras.