Eilmeldung

Eilmeldung

Boston-Marathon: Drei weitere Festgenommene angeklagt

Sie lesen gerade:

Boston-Marathon: Drei weitere Festgenommene angeklagt

Schriftgrösse Aa Aa

Rund zwei Wochen nach dem Anschlag beim Bostoner Marathon hat die Polizei drei weitere Verdächtige festgenommen. Zwei wurden wegen Verschwörung und Vernichtung von Beweismaterial angeklagt, der dritte wegen Falschaussage.

Es handelt sich um zwei kasachische Kommilitonen des überlebenden mutmaßlichen Bombenlegers Dschochar Zarnajew, die nach dem Anschlag seinen Rucksack mit Feuerwerkskörpern und seinen Computer beiseite geschafft haben sollen, sowie um einen US-Amerikaner.

Wie die Polizei versuchte auch der Gouverneur von Massachusetts, die Bevölkerung zu beruhigen: Es gehe nicht um eine fortdauernde Bedrohung, sondern nur darum, den Geschehnissen beim Marathon bis ins letzte Detail auf den Grund zu gehen.

Keiner der drei Festgenommenen wurde einer Tatbeteiligung verdächtigt. Nach bisherigem Ermittlungsstand handelten die beiden Attentäter tschetschenischer Herkunft allein. Bei dem Anschlag waren drei Menschen getötet und mehr als 250 verletzt worden.