Eilmeldung

Eilmeldung

Dortmund feiert seine Champions League Helden

Sie lesen gerade:

Dortmund feiert seine Champions League Helden

Schriftgrösse Aa Aa

Riesenjubel in Dortmund, denn der Beton hatte gehalten. Trotz einer einer 0:2-Niederlage in Madrid steht der BvB im Endspiel der Champions League. Ganz Dortmund feierte den zweiten Champions League Finaleinzug der Schwarz-Gelben. Doch die Fans wurden auf eine harte Probe gestellt. Der Atem stockte vor allem, als Mats Hummels den Ball an die Hand kam. Dazu sagte Real-Coach Jose Mourinho nach dem Match:

“Nein, das war kein Elfmeter. Es war aber ganz sicher eine rote Karte denn Cristiano Ronaldo spielte den Ball auf Karim Benzema, der vor dem Torwart stand. Aber Hummels bekam den Ball an die Hand. Rote Karte bei noch 18 zu spielenden Minuten plus Nachspielzeit, vielleicht 23 oder 24 Minuten. In diesem Moment war Howard Webb kein Schiedsrichter sondern ein Mensch der dachte: dieses Kind Hummels wird das Finale nicht erleben, wenn ich ihn jetzt vom Platz stelle.”

Real Madrid fehlte zum Finaleinzug nur ein Tor nachdem Benzema und Ramos für die Königlichen trafen. Es war ein Herzschlagsemifinale.

BvB-Trainer Jürgen Klopp war Erleichterung nach diesem harten Match anzusehen. “Dieses Finale im Wembley Stadion zu spielen wird einer unserer größten Momente unseres Lebens sein” sagte Klopp. “Wenn wir schon da sind, wollen wir aber keine Touristen sein. Es ist dann auch nicht wichtig gegen wen man spielt. Wir werden nicht die Favoriten sein und das ist die perfekte Rolle für uns.”

Nur zu gerne erinnern sich die Dortmunder an 1997. Damals besiegte der BvB im Champions League Finale die favorisierten Italiener von Juventus Turin mit 3:1.