Eilmeldung

Eilmeldung

Bangladesch: Textilfabriken nehmen Arbeit wieder auf

Sie lesen gerade:

Bangladesch: Textilfabriken nehmen Arbeit wieder auf

Schriftgrösse Aa Aa

Acht Tage nach dem Einsturz eines Hochhauses in Bangladesch bergen die Rettungskräfte immer noch Leichen aus den Trümmern. Die Zahl der Opfer ist mittlerweile auf über 400 gestiegen. Die Textilarbeiter sind unterdessen wieder in die Fabriken zurückgekehrt. Die Ministerpräsidentin Sheikh Hasina hatte ihnen zuvor mit Entlassungen gedroht.

Der Bürgermeister von Sabhar, einem Vorort der Hauptstadt Dhaka, wurde suspendiert, weil er den Bau des Hochhauses Rana Plaza genehmigt hatte.

Dutzende Textilarbeiter sind mittlerweile zu Grabe getragen worden. Teilweise waren ihre Leichen so verstümmelt, dass sie nicht identifiziert werden konnten. Rund 150 Menschen gelten nach offiziellen Angaben weiter als vermisst. Bei den Angehörigen schwindet die Hoffnung. Am 1. Mai schlug die Trauer in Wut um. Zehntausende Arbeiter forderten die Hinrichtung der Fabrikbesitzer.