Eilmeldung

Eilmeldung

Turkish-Airlines: Lippenstift-Verbot

Sie lesen gerade:

Turkish-Airlines: Lippenstift-Verbot

Schriftgrösse Aa Aa

Vor dem Flughafen von Istanbul haben Mitarbeiter der Gesellschaft Turkish Airlines Streikposten aufgestellt. Sie protestieren u.a. gegen den Plan der Airline, zu auffälligen roten oder pinkfarbenen Lippenstift zu verbieten. Die Stewardessen sollen demnach eher pastellfarbenes Make-up tragen.

Eine frühere Stewardess erklärt: “Zu geschmacklose Farben können natürlich verboten werden, weil sie ein schlechtes Image abgeben würden. Das Unternehmen Turkish Airlines kann neue Regeln aufstellen. Problematisch in diesem Fall ist aber, dass sie gegen Lippenstifte und Nagellacke sind, die wir bei Turkish Airlines seit Jahren getragen haben.”

Mit Fotos von neuen, züchtigeren Uniformen hat der Skandal im Februar angefangen. Turkish Airlines teilte seitdem mit, dass man
sich für ein anderes Modell entschieden hätte.

Türkische Medien starteten eine Spott-Kampagne und forderten Frauen auf, sich mit rotem Lippenstift fotografieren zu lassen und die Fotos auf Twitter oder Facebook zu veröffentlichen.